Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Hund

 

Positive Bedeutung:

Der Hund ist seit wir denken können der treueste Freund und Begleiter des Menschen. Er beschützt uns, er gibt uns Sicherheit und ist ein zuverlässiger Helfer für Blinde, Behinderte oder bei der Polizei.

In den Karten kann der Hund ein Hinweis auf ein Haustier sein, auf den eigenen Hund oder einen treuen tierischen Begleiter. Meist aber symbolisiert sie feste, treue Freundschaft oder Hilfe. Der Hund oder eine Person, die durch den Hund dargestellt wird, gibt ein Gefühl von Sicherheit und Unterstützung. Er ist der Helfer in der Not, Mutmacher, Freund und zuverlässige Partner.

 

Negative Bedeutung:

Helfersyndrom: Wer immer nur für andere da ist, nicht an sich selbst denkt und sich für andere aufgibt, ist aufgefordert, an sich selbst zu denken. Ein allzu hilfsbereiter Mensch sollte darauf achten, nicht für andere die Verantwortung zu übernehmen und anderen alles aus der Hand zu nehmen.

Zu viel Vertrauen, Gutgläubigkeit und Vertrauensseligkeit ist immer ein großes Risiko. Wer sich nur oder oft auf andere verlässt, ist verlassen. Warnhinweis, mehr Eigenverantwortung zu übernehmen und sich nicht zu sehr auf seine Freunde zu verlassen.

 

Beispiele - Bedeutungen - s. auch unter Kombinationen

  • Wachsamkeit, wachsam sein
  • Treue, Verlässlichkeit
  • Hilfe - Helferberufe (z.B. Krankenpflege)
  • Langjährige Freundschaft
  • Unterwürfigkeit, Ergebenheit
  • Sicherheit, Schutz


Zahl: keine

Zeit: sehr lange, viele Jahre